Dr. Irving Wolther im Talk auf der MaschseeWelle

30. Mai 2020 um 14:41 | Veröffentlicht von


Zur heutigen Sendung „Der Samstagvormittag“ hatten wir als Gesprächspartner Herrn Dr. Irving Wolther zu Gast. Mit ihm sprach unser Moderator Gerald Kaiser über den Eurovision Song Contest (ESC), denn vor genau 10 Jahren (29.05.2010) trat dort die Künstlerin Lena Meyer-Landrut aus Hannover auf und erreichte den Sieg mit Ihrem Song „Satellite“.

Seit 2018 beschäftigt sich die jährliche Konferenz Eurovisions (https://eurovisions.eu) mit den verschiedenen wissenschaftlichen Aspekten des Eurovision Song Contests in den Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften. Nach der Absage des ESC wegen der Covid-19-Pandemie und aufgrund der bestehenden Kontaktbeschränkungen führt das Team die Konferenz als Online-Event durch und beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Absage auf die Ausrichterstadt Rotterdam, auf die Fangemeinde sowie auf die Veranstalter und Künstler. Heute Abend (20.05.2020) findet das „Grand Final“ statt, bei dem der Vorsitzende der Reference Group, Dr. Frank-Dieter Freiling, die Entscheidung rechtfertigt, den ESC abzusagen. Die Delegationsleiter aus Portugal, Carla Bugalho, und San Marino, Alessandro Capicchioni, schildern die Auswirkungen auf die nationalen Fernsehanstalten und Alex Callier von der belgischen Gruppe Hooverphonic erzählt, wie sich die Absage auf ihn als Komponisten und Interpreten auswirkt. Die Zuschauer können live kommentieren und Fragen stellen.

Zu sehen ist die Konferenz auf den Social-Media-Kanälen von Dr. Eurovision: https://www.youtube.com/dr_eurovision und https://www.facebook.com/Dr.Eurovision/

Foto: Dr. Irving Wolther (© NDR, Christian Spielmann)

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Peer Wagener.

Kommentare sind geschlossen.